Seife

Herstellung - Anwendung - Kulturgeschichte - Ratgeber

Seife ist ein oftmals unterschätztes Kulturgut, das die Menschheit seit vielen tausend Jahren begleitet. Die Sumerer, die erste Hochkultur der Menschheitsgeschichte, erfanden nicht nur die Schrift sondern konnten bereits Seife sieden.

Inhalt

Herstellung von Seife

Auch wenn die Verwendung von Seife seit dieser Zeit einen langen Entwicklungsprozess durchgemacht hat, ist das Grundprinzip der Herstellung immer das gleiche geblieben: aus Fett und Lauge entsteht in der Hitze Seife. Während die eine Grundzutat, pflanzliche und tierische Fette, sich seit der Bronzezeit kaum verändert hat, wurde die Herstellung der Lauge im Laufe der Jahrtausende stark optimiert. Das Sieden von Seife ist dadurch auch zu Hause mit relativ einfachen Mitteln möglich und ein beliebtes Hobby geworden.

Wie Du ganz einfach Seife selbst sieden kannst, verraten wir dir auf seife.info.

Anwendung von Seife

Seife ist ein Naturprodukt, das die Menschheit seit vielen tausend Jahren begleitet. Im Zuge der Rückbesinnung auf natürliche und nachhaltige Produkte wird auch Seife in den letzten Jahren von vielen Verbrauchern wiederentdeckt: zur Körperreinigung, zum Waschen von Geschirr und Wäsche, zum Putzen und für viele andere Zwecke. Vor allem die sogenannte Kernseife spielt dabei eine wichtige Rolle. Was Kernseife eigentlich ist und wofür du sie (und andere Seifen) vewenden kannst, findest Du hier auf unserer Seite.

Ratgeber Seife

Seife ist nicht gleich Seife. Je nach den verwendeten Inhaltsstoffen und Art der Herstellung kann eine Seife rückfettend-mild oder auch stark entfettend sein. Welche Seife Du für welchen Zweck verwenden solltest und worauf Du beim Kauf von Seife achten solltest, verraten wir dir in diesem Abschnitt. Außerdem stellen wir dir ein paar besondere Seifen vor.