Inhaltsstoffe von Seife

Woraus besteht eigentlich Seife?

Die beiden Hauptbestandteile von Seife sind Fett und Lauge. Oft werden der Seife aber auch noch Duft- und Farbstoffe zugesetzt, und auch pflegende Stoffe wie Milch, Honig oder Pflanzenextrakte. Alle Infos zu den Inhaltsstoffen von Seife findest Du in dieser Rubrik.

Sodium Tallowate

Inhaltsstoff in Seife und Kosmetik
Der Name "Sodium Tallowate" findet sich in der Rezeptur der meisten festen Seifenstücke, die es im Supermarkt oder der Drogerie zu kaufen gibt. Aber was ist Sodium Tallowate eigentlich?

EDTA

In vielen kommerziellen Seifen findet sich der Stoff EDTA. Infos zu diesem synthetischen Zusatzstoff und warum man besser darauf verzichten sollte, gibt es auf dieser Seite.

Öle und Fette

Basisöle, Schaumfette und Pflegeöle
Fette (fest) und Öle (flüssig) sind die wichtigste Zutat für die Herstellung von Seife, denn sie verleihen der Seife alle wichtigen Eigenschaften. Auf dieser Seite stellen wir euch die wichtigsten pflanzlichen und tierischen Fette vor.

Natriumhydroxid

NaOH, Ätznatron, Natronlauge
Bei der Herstellung von Seife im Kaltverfahren ist Natriumhydroxid die wichtigste Zutat - neben den eingesetzten Fetten und Ölen. Seine chemische Formel ist NaOH, verkauft wird es meist als farbloses Pulver oder Granulat.

Sodium Cocoate

Inhaltsstoff in Seife und Kosmetik
Den Inhaltsstoff "Sodium Cocoate" ist in zahlreichen kommerziellen Seifen und Shampoos enthalten. Alle wichtigen Infos über diesen aus Kokosöl gewonnenen Rohstoff findest Du auf dieser Seite.

Wasser

Das richtige Wasser zum Seifensieden

Salz

erhöht die Festigkeit der fertigen Seife reduziert die Schaumbildung Größere Mengen Salz führen zu einem Aussalzen: die Seife trennt sich vom Seifenleim und flockt aus.

Kaffee

Kaffee wird besonders gerne als Zusatz für Seifen verwendet, mit denen unangenehme Gerüche von Händen und anderen Oberflächen entfernt werden sollen.  Gleichzeitig färbt der Kaffee die Seife schön braun.

Zucker

verbessert die Schaumeigenschaften Zucker reagiert mit  Lauge unter starker Wärmeentwicklung (-> Isolierung anpassen) macht die Seife weicher

Honig

Der im Honig enthaltene Zucker reagiert unter starker Wärmeentwicklung mit der Lauge