Öle und Fette

Basisöle, Schaumfette und Pflegeöle

Fette (fest) und Öle (flüssig) sind die wichtigste Zutat für die Herstellung von Seife, denn sie verleihen der Seife alle wichtigen Eigenschaften. Auf dieser Seite stellen wir euch die wichtigsten pflanzlichen und tierischen Fette vor.

Kokosfett / Kokosöl

INCI: Cocos nucifera
Kokosöl wird aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss gewonnen. Im Handel ist es als natives Öl oder als raffiniertes und hydriertes Produkt erhältlich. Bekannt wurde Kokosfett in Deutschland durch die Marke Palmin.

Babassuöl

INCI: Orbignya oleifera
Babassuöl wird aus den Samen der südamerikanischen Babassupalme (Attalea speciosa) gewonnen. Ähnlich wie Kokosfett enthält Babassuöl sehr viel mittelkettige Fettsäuren, die in der Seife für viel Schaum und eine hohe Reinigungskraft sorgen.

Palmöl

Wird aus dem Fruchtfleisch der Ölpalme gewonnen. Für langanhaltenden Schaum und Festigkeit. Einsatzkonzentration bis 40% stabilisiert den Schaum starke Reinigungskraft macht die Seife hart

Rizinusöl

Wird aus den Samen des Wunderbaums gewonnen. Einsatzkonzentration bis zu 15% Sehr schaumfördernd Sollte  mit harten Fetten kombiniert werden

Sonnenblumenöl

Wird aus den Kernen der Sonnenblume gewonnen. Das reine Öl ist durch den hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren und Vitamin E feuchtigkeitsspenden und pflegend Einsatzkonzentration bis ca. 20%. Ein höherer Anteil wirkt sich negativ auf die Festigkeit der Seife aus.

Rapsöl

Wird aus den Samen der Rapspflanze gewonnen Einsatzkonzentration bis 40% sollte mit schaumgebenden, harten Fetten kombiniert werden

Avocadoöl

Wird aus dem Fruchtfleisch von Avocados gewonnen. Die Farbe des Öls ist je nach Herstellungsart gelblich oder grün. Einsatzkonzentration: bis 35% Das reine Öl hat feuchtigkeitsspendende und pflegende Eigenschaften Pflegeöl mit cremigem Schaum  

Erdnussöl

Arachis hypogaea
Einsatzkonzentration bis 20%

Reiskeimöl

Wird aus Reiskleie gewonnen. Einsatzkonzentration bis 40% Erzeugt cremigen Schaum. Sollte mit harten Fetten kombiniert werden

Sheabutter

Wird aus den Früchten des Karitébaums gewonnen Einsatzkonzentration bis zu 30% Hoher Anteil an unverseifbaren Bestandteilen

Kakaobutter

Wird aus der Kakaobohne gewonnen Einsatzkonzentration bis 25% macht Seifen sehr hart

Sojaöl

Wird aus Sojabohnen gewonnen. Einsatzkonzentration bis 40% Sollte mit harten Fetten kombiniert werden Infos zum Thema Sojaöl

Olivenöl

Olivenöl ist einer der ältsten Rohstoffe für die Herstellung von Seife.  Olivenölseifen sind besonders mild und ideal für die Körperreinigung.

Maiskeimöl

Zea mays
reich an Vitamin E, Mineralstoffen und essentiellen Fettsäuren

Sesamöl

Sesamum indicum
Einsatzkonzentration bis 10%

Aprikosenkernöl

Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil
Wird aus der inneren Mandel des Aprikosenkerns gewonnen.

Distelöl

Wird aus den Samen der Färberdistel gewonnen Pflegeöl mit hohem Anteil mehrfach ungesättigter Fettsäuren Einsatzkonzentration bis zu 15% macht die Seife weich wird schnell ranzig

Jojobaöl

Wird aus den Samen des Jojobastrauchs gewonnen Pflegeöl mit hohem Anteil unverseifbarer Bestandteile Einsatzkonzentration bis 10%

Mandelöl

Wird aus Mandelkernen gewonnen Einsatzkonzentration bis 35%